cropped-facebook_profile_image_on_corporate_by_logaster.png
facebook twitter linkedin instagram 

Liebe Leser- und Hörer*innen

Ich lade Euch herzlich zur Episode 16 des Podcast "Die Natur und die Stadt" ein:
Zwei Podcasterinnen über Stadtökologie in Deutschland und in der Schweiz.
Claudia Acklin zu Gast in der "Sendung mit der Ziege" von Dr. Madlen Ziege
Eine Einführung in Episode 16 ist unten links zu finden. Ihr könnt den Podcast auch via die üblichen Plattformen wie iTunes, Spotify oder GooglePodcast abonnieren.
Bitte diese Newsletter teilen und weiterleiten.
Merci!
2

Die Intelligenz der

Wälder

Im allgemeinen ist Wissenschaft eine Gemeinschaftsleistung. Wie in einem Orchester tragen viele Forschende zur Entdeckung bedeutender neuer Erkenntnisse bei. Entsprechend neutral und ohne Rückschlüsse auf einzelne Persönlichkeiten kommt die Veröffentlichung der Resultate daher.
In „Finding the mother tree. Uncovering the wisdom and intelligence of the forest“ beschreibt Suzanne Simard hingegen, wie sie als Forscherin auszog, um zentrale Denkschulen (Darwin himself) herauszufordern und die Forstwirtschaft Kanadas und ihre fragwürdigen Praktiken zu hinterfragen. Sie vermittelt uns die Leidenschaft hinter ihrer Forschung, führt uns durch ihre Biographie, ihr Frausein, ihre Krebserkrankung. Vor allem aber führt sie uns ihre Besorgnis über die Zerstörung der Wälder von Britisch-Kolumbien durch intensive Forstwirtschaft und die Auswirkungen des Klimawandels vor Augen. Und die Intelligenz der Wälder. Wir lernen in ihrem Buch eine Person kennen, die mit ihrer aussergewöhnlichen Karriere gleich mehrere Grenzen überschritten hat. (mehr)

    2

    Zwei Podcasterinnen über Stadtökologie in Deutschland und in der Schweiz (Episode 16)

    Claudia Acklin zu Gast in der "Sendung mit der Ziege" von Dr. Madlen Ziege
    Die Sozialen Medien haben es möglich gemacht: Madlen Ziege und ihre Mitarbeiterin sind auf meinen Podcast aufmerksam geworden. Nach einer ersten Videokonferenz war klar: Wir müssen unbedingt eine gemeinsame Sendung machen. Madlen Ziege ist Biologin und Autorin des Buches „Kein Schweigen im Walde“. Ich war Journalistin und Dokumentarfilmerin, Dozentin und Designwisssenschaftlerin und bin heute Podcasterin. Zwei sehr unterschiedliche Karrieren also, die sich aber inhaltlich trotzdem beim Thema Stadtökologie und Biodiversität treffen. Und wir beide machen (trotzt und wegen Corona) Podcasts. Im Vergleich von Deutschland und der Schweiz gibt es Ähnlich-, aber auch Andersartigkeiten. So erzählt Madlen Ziege etwa über die Kaninchen in Frankfurt oder die Wildschweine in Berlin. Und ich erzähle von den Rehen auf dem Friedhof Hörnli in Basel oder den Bibern in den Schweizer Städten. - Vergleiche helfen, die eigene Situation besser zu verstehen. Auch darum gab es rege Diskussionen, Besorgnis, und auch ein wenig Heiterkeit.
    Episode_17_C2C_Website

    Muss Unterwäsche kompostierbar sein?

    Ein Interview mit Albin Kaelin, Chef von EPEA Switzerland über Cradle to Cradle, ein Zertifikat für die kreislauffähige Wirtschaft. (Episode 17)
    Die Schweizer Qualitätsmarke Calida hat vor rund 4 Jahren begonnen, ihr Sortiment in Bezug auf seine Kreislauffähigkeit zu prüfen. Das ist alles andere als ein triviales Problem, denn vom Nähfaden, über das Textil selbst, das Elastband usw. muss alles biologisch abbaubar sein. Seit nunmehr 30 Jahren gibt es das Zertifikat Cradle to Cradle (CtoC), des Deutschen Chemikers Braungart und des amerikanischen Architekten McDonough, das festlegt, wie die Bestandteile von Produkten sein müssen, die wieder einsetzbar sein sollen (Upcycling!). Der ehemalige Textilfachmann und CtoC-Spezialist Albin Kaelin hat Calida in den letzten Jahren bei der Entwicklung ihrer Innovationen unterstützt. Es ist ein spannendes Gespräch geworden, das weit über die Textilbranche hinausgeht.
    - Was genau sind die Prinzipien von CtoC?
    - Warum darf es uns nicht egal sein, wie wir unseren Abfall entsorgen?
    - Was macht die EU im Moment besser in diesem Bereich und wie belügt sich die Schweiz in dieser Hinsicht?
    - Wie motiviert man Firmen, sich auf den Marathon Richtung Kreislaufwirtschaft einzulassen?
    - Warum hilft Albin Kaelin einem neuen Projekt aus der Schweizer Modeinstrutrie, „Circular Clothing“?
    Und wir beantworten natürlich auch die Frage: Muss Unterwäsche kompostierbar sein?

    Abonnieren






    Kommentare von Hörer*innen

    Kommentar zu “Die Schule für die Bäume der Zukunft” mit Emanuel Trueb, oberster Stadtgärtner von Basel

    Besten Dank für den spannenden Podcast. Perfekter Begleiter für die Mittagsjoggingrunde im Wald. Emanuel Trueb macht in Basel einen tollen Job. (Obwohl ich die sozialen Medien nicht grundsätzlich als organisiertes Misstrauen anschaue 😉.) (SM)

    Mehr
    Der Podcast "Die Natur und die Stadt" profitierte vom Wissen und den Kontakten von Stadtgrün Bern und wird vom Bundesamt für Umwelt (BAFU), der Burgengemeinde Bern und der GVB Kulturstiftung unterstützt. Herzlichen Dank dafür.
    facebook twitter linkedin instagram 
    business_card_1_back_by_logaster
    MailPoet